Jugendliche

Galerie-Slideshow: 

Waldläufertraining - freie Plätze für Jungen von 11-15 Jahren!

Survival, Wildniswissen und Waldläuferfähigkeiten für Jungen zwischen 11 und 15 Jahren

Du fühlst dich verbunden mit dem was dich umgibt, mit Steinen, Pflanzen, Bäumen, Tieren, Wind, Wetter, Sonne, Mond und Sternen? Dich interessieren die Heilkräfte von Pflanzen oder die besonderen Eigenschaften unserer freilebenden Tiere? Du könntest Spaß daran haben im Laub zu liegen, dich zu tarnen, Vogelstimmen zu lernen, Feuermachen zu üben, am Feuer zu kochen, durch den nächtlichen Wald zu schleichen, Spuren zu lesen oder einen Survivalbogen zu bauen? Du interessierst dich für uralte Lebenstechniken von Menschen die ein Leben im Einklang mit der Natur führten, wie z.B. Aborigines, nordamerikanische Indianer oder die San-Buschleute? Du möchtest lernen, wie sie mit einfachen Mitteln in der Natur zu (über-)leben? Du hast Lust, dich einmal im Monat mit Gleichgesinnten zu treffen und zu jeder Jahreszeit spannende Stunden draußen im Wald oder am Feuer zu verbringen?

Dann komm doch mal vorbei und schnupper hinein, in unser Waldläufertraining für Jungen!

In einer kleinen Gruppe treffen wir uns 1x im Monat, um uns intensiv mit natürlichem Survival, Wildniswissen und Waldläuferfähigkeiten zu befassen. Unser Ziel ist es, von dem Survival-Know-how, dem Wissen und den Erfahrungen von nativen Völkern zu lernen und mit minimaler Ausrüstung draußen unterwegs sein zu können.

Kursprofil: Für Jungen, Einstieg ab 11 Jahre möglich. Der Kurs findet ganzjährig komplett draußen statt. Bitte wetterfeste Kleidung und Proviant für die Pausen mitbringen. Bei Fragen sprecht uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

16-20 Uhr
Wiederkehrender Termin: 
jeden 3. Dienstag
Ort: 
Tipicamp Hembergen
Leitung: 
Marcel Heints
Kosten: 
25€ pro Termin
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Walk a Way - draußen erwachsen werden

Übergangsritual für junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren

In allen menschlichen Kulturen gab es das Wissen um die besondere Bedeutung der Schwelle zum Erwachsensein. An dieser Stelle des Lebens bedürfen die Heranwachsenden gezielter Unterstützung, damit sie selbst ihren eigenen Weg im Leben frei einschlagen und gehen können.

Weggehen, um eine Zeitlang allein zu sein. Sich an der Schwelle zu einem neuen Lebensabschnitt den drängenden Fragen des Lebens stellen: Wofür brenne ich? Wofür bin ich hier?

Mit den eigenen Schatten Frieden schließen und eine Klarheit für den eigenen Weg bekommen... das und mehr sind Dinge, die während eines Walk a Ways geklärt werden können.

Im Kern des Rituals steht eine Solo-Nacht allein im Wald. Unser Leitungsteam sorgt vor und während dieser Zeit für einen geschützten Rahmen und für die physische Sicherheit jedes einzelnen. Wir setzen uns gemeinsam vor diesem Schritt mit den individuellen Themen der Jugendlichen auseinander. Bei Naturübungen erfahren wir, wie unsere natürliche Umwelt für uns zum Spiegel werden kann und was sie über uns selbst aussagt.

Wenn die Jugendlichen oder jungen Erwachsenen am frühen Morgen aus ihrer Solonacht zurückkehren, werden sie von dem Leitungsteam und ihren Eltern erwartet und empfangen. Abschließend eröffnen wir einen Raum, in dem die Geschichten, die in der vergangenen Nacht erlebt wurden, geteilt werden können und in dem die Erwachsenen den Jugendlichen gute Worte mit auf ihren Weg geben können, die die bestandene Herausforderung der Jugendlichen würdigen.

 

 

Die Begleitung eines WalkAways kann von Schulen, Berufs- und Hochschulen, Trägern der Jugendhilfe oder anderen Einrichtungen für bestehende Gruppen gebucht werden, sowie von Freundeskreisen von
Jugendlichen oder jungen Erwachsenen, die diese Erfahrung machen möchten. Sprecht uns an – wir beraten auch hinsichtlich Fördermöglichkeiten!

 

 

Weitere Informationen und Anmeldung

in Kooperation mit Schulen
Ort: 
Tipicamp Hembergen
Leitung: 
Team
Angebotskategorie: 
RSS - Jugendliche abonnieren