Schulklassen

Galerie-Slideshow: 

Hand in Hand - in der Grundschule Gemeinschaft gestalten!

Ein Projekt für Kinder, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule 

 

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…”

Kinder

Wenn Kinder in die Grundschulzeit starten wird ein neues Kapitel im Leben aufgeschlagen. Vieles ist neu und aufregend! Vorfreude, Neugierde und auch Unsicherheit begleiten diese Zeit. Ihnen ist ein guter „Anfang“ in der Klassengemeinschaft zu wünschen, dessen „Zauber“ sie auch die kommenden Jahre noch trägt.

Eltern

Die Zukunft ihrer Kinder im Blick schauen Eltern voller Neugier, wie sich ihr Kind in der Schule machen wird. Oft tauchen Erinnerungen an die eigene Schulzeit auf. Was hätte ich mir selbst damals gewünscht? Wie kann ich mich einbringen und mein Kind dabei unterstützen, seinen Weg zu gehen?

Lehrerinnen und Lehrer

Die KlassenlehrerInnen gestalten die (Lern-)Gemeinschaft, in der sich möglichst alle Kinder wohlfühlen und mit Freude lernen können. Dabei ist es hilfreich, die Eltern und Kinder im direkten Kontakt zu erleben und einen persönlichen Zugang jenseits der Sprechstunden zu finden. Es ist wertvoll, die Ressourcen aus der Elternschaft zu kennen und eine gute Elterngemeinschaft im Rücken zu haben.

 

Hand in Hand!

Was unterstützt Kinder, Eltern und Lehrer in dieser Zeit des Übergangs? Wie kann das Zusammenleben in der neuen Gruppe gestaltet werden? Wie entsteht eine Gemeinschaft, in der sich alle wohl fühlen können?

„Hand in Hand“ ist ein mit Landesmitteln gefördertes Programm, das Kinder, Eltern und LehrerInnen dabei unterstützt, zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen.

Kinder mit jeweils einem Elternteil und die KlassenlehrerInnen kommen an zwei aufeinander folgenden Tagen (mit jeweils 6 Ustd.) zusammen.

Eine Spielgeschichte führt durch das Programm: Das kleine „Wir“ sucht Freunde und einen Ort, wo es leben und lernen kann. Es macht sich zusammen mit den Kindern auf den Weg, um zu lernen, wie es Freunde findet, wie man zusammenhält und Probleme gemeinsam löst und was es bedeutet, in der Gemeinschaft stark zu sein.

  • Kinder knüpfen neue Kontakte untereinander.
  • Eltern machen ihren Kindern durch ihre Präsenz Mut.
  • Eltern kommen in den Austausch darüber, was sie sich für Ihre Kinder in der Schulzeit wünschen.
  • LehrerInnen lernen Eltern und Kinder jenseits des Unterrichtsgeschehens kennen.
  • Ressourcen aus der Elternschaft werden sicht- und nutzbar
  • Methoden des Sozialen Lernens können ausprobiert, und in den Klassenalltag mitgenommen werden.

 

Hand in Hand in der Natur!

„Hand in Hand“ ist ein Projekt des asb münster e.V. , das in Kooperation mit draußenzeit im Tipicamp Hembergen durchgeführt werden kann! Hier kommt zum pädagogischen Inhalt noch das besondere Setting in der Natur dazu. Im Tipicamp von draußenzeit kann die Gruppe zwei Tage in schöner Natur unter freiem Himmel verbringen. Hier kümmern sich alle gemeinsam um das Campleben, was die Gemeinschaft weiter fördert!  Die Eltern organisieren die Verpflegung. Abends klingt das Programm im gemütlichen Zusammensein aus, z. B. mit Stockbrot, Spielen, Singen und Geschichten erzählen am Lagerfeuer. Wer möchte, kann im Tipicamp übernachten. 

Termine

„Hand in Hand“ ist während der gesamten Grundschulzeit durchführbar, entweder zum Schulstart in der ersten Klasse, um den Übergang zu unterstützen oder (leicht abgewandelt) auch in den Klassen 2 - 4 zur Gemeinschaftsbildung.

Das Programm kann an zwei beliebigen aufeinander folgenden Tagen durchgeführt werden. Der Erfahrung nach bietet sich hier besonders Freitagnachmittag auf Samstagvormittag an.

Kosten

Die Kosten für „Hand in Hand“ im Tipicamp Hembergen liegen bei € 45 pro Eltern-Kind-Paar. Familien in besonderen Lebenslagen (Arbeitslose, ALG II/Sozialhilfe-EmpfängerInnen, Alleinerziehende, kinderreiche Familien mit mind. 3 Kindern, Ausländer-Familien und Familien, in denen ein Familienmitglied behindert ist) zahlen € 30 pro Eltern-Kind-Paar.

Es bestehen zudem zusätzliche Fördermöglichkeiten: Sprechen Sie uns an!

 

In Kooperation mit  dem asb in Münster: Anmeldelink

arbeitskreis soziale bildung und beratung e.V.
An der Germania Brauerei 1
(Germania Campus)
48159 Münster

0251 - 277 230
kontakt@asbbmuenster.de

Büro-Öffnungszeiten:
mo-do 14:00-18:00

Angebotskategorie: 

Klassenfahrten

 
Es geht um Gemeinschaft!
Eine Klassenfahrt ins Wildnis-Tipicamp ist ein ganz besonderes Erlebnis! Hier ist Mithilfe gefordert – jeder muss Initiative zeigen. Zelte aufbauen, Wasser holen, Feuerholz machen, Gemüse ernten, Kochen am Feuer –  ohne Zusammenarbeit geht es nicht. Auch während vieler Übungen und Kooperationsspiele ist Teamgeist gefragt.

Nachhaltigkeit lernen
Das Lernen unter freiem Himmel, das bewusste Weglassen von gewohnten Annehmlichkeiten und der direkte Kontakt mit den Elementen verändern die Perspektive der SchülerInnen. Workshops und Spiele vermitteln intensive Naturerfahrungen und Wildniswissen.

Das Setting
Das Tipicamp Hembergen ist umgeben von Natur. Es hat eine ganz besondere, entschleunigende Atmosphäre. Die SchülerInnen übernachten in Tipis und Rundzelten, die Begleiter in eigenen Zelten oder im gemütlich ausgebauten Bauwagen. Die Verpflegung ist hochwertig und biologisch. Das Gemüse wird mit den SchülerInnen zusammen vom Biobauern nebenan direkt vom Feld geerntet! Wir führen die Programme zudem auch in Gruppenhäusern im Wald, Zeltplätzen oder einem Ort Ihrer Wahl durch.

Die Organisation
Wir beraten im Vorfeld ausführlich zu Ort, Anreise, Verpflegung und Inhalten und unterstützen Sie bei der Buchung. Während der Klassenfahrt wird das Programm und die Camplogistik von erfahrenen Teamern übernommen.

Ein ausgewogenes Verhältnis von Freizeit und Programm
Neben 6 Stunden Programm am Tag haben die SchülerInnen ausreichend Zeit, um das Gelände zu erkunden und eigenen Ideen nachzugehen.

Die Programminhalte
Die Programme werden individuell an die einzelnen Gruppen angepasst. Unsere Teamer arbeiten prozessorientiert und reagieren auf deas aktuelle Geschehen in der Gruppe. Unsere Klassenfahrtenprogramme sind:

„Kinder der Wildnis - Zu Gast bei Tieren und Pflanzen“ 1.-4. Klasse

„Draußen zu Hause - Lebenstechniken der Naturvölker“ 5.-7. Klasse

"Bogenbau - Bau eines Langbogen aus Holz" ab 7. Klasse und Oberstufen

"Into the Wild - Wildnistouren in Europa" ab 7. Klasse und Oberstufen

„Back to the Roots - Herausforderung Innere Wildnis“ ab 8. Klasse und Oberstufen

Die Kosten für das pädagogische Programm, inkl. Material:
2,5 Tage:     65 Euro pro SuS, BegleiterInnen kostenfrei
3,5 Tage:     75 Euro pro SuS, BegleiterInnen kostenfrei
4,5 Tage:     85 Euro pro SuS, BegleiterInnen kostenfrei
5,5 Tage:     95 Euro pro SuS, BegleiterInnen kostenfrei
6,5 Tage:     105 Euro pro SuS, BegleiterInnen kostenfrei

Die Kosten für Programm-Extras:
Tagestour Kanufahren oder Klettern:   25 Euro pro SuS und BegleiterIn
Programmextra "Solo":                        25 Euro pro SuS
Programm "Bogenbau":                       45 Euro Materialkosten pro SuS
Wildnistouren erfordern ggf. individuelle Aufschläge. Lassen Sie sich von uns beraten!

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung:
Diese Kosten variieren je nach gewähltem Setting (Wildniscamp, Zeltplatz, Jugendherberge, Jugendgästehaus, etc.)

Im Tipicamp Hembergen betragen die Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung (in Bio-Qualität)  25,- Euro pro SuS pro Nacht. Zwei Begleitpersonen sind im Tipicamp Hembergen kostenfrei!

Ist die Klasse auswärts untergebracht kommen Reisekosten und Unterkunft für unsere TeamerInnen hinzu.

 

Beim Klassenfahrten-Programm kooperieren wir mit der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald!

 

Für detaillierte Preise und weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Weitere Informationen und Anmeldung

Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

"Kinder der Wildnis" 1.-4. Klasse

Das gemeinsame Lagern in der Natur ist für die GrundschülerInnen ein großes Erlebnis. Unsere TeamerInnen haben Erfahrung damit eine Gemeinschaft auf Zeit zu schaffen in der sich auch die Jüngeren in der Natur zuhause und geborgen fühlen. Unsere Klassenfahrten für die Grundschulklassen sind geprägt vom gemeinsamen Singen und Geschichten-Erzählen am Feuer und einem spielerischem Zugang zu Naturkunde und Wildniswissen. Auch das Kochen am Feuer ist ein Highlight für die jüngeren SuS.  

 

Themen und Aktionen können sein:

 

-      Abenteuer und Kooperationsspiele
-      Spiele und Aktionen rund um Pflanzen und Tiere des Waldes
-      Feuer sicher nutzen / Feuerkochen
-      Schalen und Besteck durch Glutbrennen
-      Naturhandwerk und Schmuck herstellen, Basteln mit Naturmaterial
-      Kunst in der Natur
-      Naturbeobachtung / Aktivieren der Sinne
-      Singen und Erzählen im Kreis

 

Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

„Draußen zu Hause - Lebenstechniken der Naturvölker“ 5.-7. Klasse

 

-      Die Kunst alter Feuertechniken
-      Das A und O des Survivals
-      Spuren, Schleichen, Tarnen
-      Nutzen von Wildpflanzen
-      altes Naturhandwerk
-      Teamtraining
-      Klettern und Kanu fahren

Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

"Bogenbau" ab 7. Klasse und Oberstufen

 

Schritt für Schritt und im Team mit den anderen bauen die SuS einen eigenen Langbogen aus Holz und zwei Pfeile. Eine herausfordernde Arbeit welche die SuS an ihre Grenzen und darüber hinaus führen kann und die mit einem einzigartigen Werkstück belohnt wird, das die Jugendlichen stolz mit nach Hause nehmen können: der eigene Langbogen, der feierlich eingeweiht wird und mit dem alle gemeinsam dann ein erstes Training im intuitiven Bogenschießen absolvieren.    

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht dazu.

Das Bogenbauen benötigt mind. 4 Tage, besser 5 Tage.

Angebotskategorie: 

"Into the Wild" Wildnistouren in Europa ab 7.Klasse und Oberstufen

 

Wir organisieren auf Anfrage inividuelle Wildnistouren für Ihre Klasse!

 

 

Angebotskategorie: 

„Back to the Roots“ ab 8. Klasse und Oberstufen

-     Ökologie des Waldes
-     Vogelsprache
-     Mit Methoden der Initiatischen Prozessbegleitung (Prozessbegleitung in der Natur) die eigene Persönlichkeit und Perspektiven schärfen

       Besondere Option: Back to the Roots mit "Solo"

       Übergänge gestalten! Auf die SchülerInnen ab Klasse 8 warten besondere Herausforderungen - sie übernehmen Verantwortung für das Lagerleben, lernen ihre individuellen Stärken kennen und bilden sie weiter aus. Option: In einer Nacht allein im Wald erproben die            Jugendlichen, wie gut sie für sich sorgen und selbst Verantwortung für  ihr Tun übernehmen können. Wildnispädagogen und Prozessbegleiter, geschult in der Begleitung von wichtigen Lebensphasen, sorgen für  einen sicheren Rahmen für diese „Solonacht“. So kann       dieses Abenteuer der Beginn einer Reise zu den eigenen Wurzeln sein.

Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Wandertage

Ein Ausflug ins Tipicamp ist ein besonderes Erlebnis und für viele Schülerinnen und Schüler ein Highlight im Schuljahr!

Für einen ganzen Schultag tauchen die SchülerInnen in die Natur und „Wildnis“ vor ihrer Haustür ein.

Nach einem gemeinsamen Kennenlernen am Feuer im Tipi befassen sie sich, angeleitet durch unserere erfahrenen TeamerInnen, spielerisch mit Naturkunde, Wildniswissen und Gemeinschaft. Die Tage beginnen in der Regel um 9 Uhr und enden zwischen 13 und 14 Uhr. Neben Picknick und Pause ist Zeit für etwa 4 Stunden Programm. Sie können aus verschiedenen Themen auswählen:

Mit allen Sinnen! Naturbeobachtung, Tiere und Pflanzen, kleine Spurenkunde, Wahrnehmung und Erweiterung der Sinne

Kleine Survivalkunde - über das Leben in Natur und Wildnis! Einblicke in Schutz, Feuer, Wasser, Orientierung

Feuer und Flamme! Entzünden, Bewahren und sicheres Nutzen eines Feuers mit den Mitteln der Natur

1000 Farben und Formen - Naturhandwerk und Naturkunst! Schmuck, Kunstwerke und Nützliches herstellen mit Materialien aus der Natur

Ich und Du - Vertrauen und Kooperation! Soziale Kompetenzen stärken durch Teamtraining und Gemeinschaftsbildung, "Council"-Methode

Ein Weg zur Mitte - Intuitives Bogenschießen! Einführung ins Bogenschießen, Turnier, Ausklang am Lagerfeuer

Auf Wunsch kommen wir auch zu einem Gelände Ihrer Wahl. Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich beraten, für welche Programme Ihr Gelände geeignet ist. In diesem Fall kommen zu den Programmkosten noch Fahrtkosten für unsere Teamer hinzu.

Kosten: 15 € pro SchülerIn, mind. 300 € pro Tag, LehrerInnen und Begleitpersonen kostenfrei

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Angebotskategorie: 
RSS - Schulklassen abonnieren