Dirt Time - Spurenlesen

Dirt Time - Spurenlesen

 

Die erste Spur ist das Ende einer Kette. Am anderen Ende bewegt sich irgendein Wesen, ein Geheimnis, das alle paar Handbreit einen Hinweis auf sich selbst hinterlässt, etwas über sich verrät, bis du es schließlich leibhaftig vor dir siehst, noch ehe du es erreichst. (...) Die Fährten aller Geheimnisse, die du je verschlungen hast, leben weiter in deinen eigenen Spuren, prägen sich ihnen auf und verwandeln sie um Nuancen, an denen sich ablesen lässt, wie anders DU geworden bist.“ (Tom Brown)

Dirt Time – das bedeutet, wir begeben uns auf unsere Knie und kommen so den Spuren erst richtig nahe. Dieser Spurenlesekurs ist eine Praxisübung im Feld. Denn Spurenlesen lernt man nur durch Spurenlesen! Wir werden in einem sehr interessanten Gebiet unterwegs sein. Dort finden wir regelmäßig Spuren von Fuchs, Waschbär, Nutria, Dachs, Hase, Reh uvm. Also ein fantastischer Ort um zu üben!

Während der Veranstaltung wird es einen kleinen Theorie-Input geben, um uns auf einen homogenen Wissenstand zu bringen. Der Kurs richtet sich an Anfänger mit ersten Vorkenntnissen.

Bitte Bleistift, Linial/Zollstock, Notitzbuch und Sitzunterlage mitbringen.

Achtung! Begrenzte Teilnehmerzahl: max. 10 Personen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, da wir möglichst wenig Störung in der Natur verursachen wollen. Daher meldet Euch einfach schnell an...

Datum: 
Samstag, November 3, 2018
Samstag, November 10, 2018
Ort: 
Nähe Münster
Zeit: 
14:00-18:00 Uhr
Leitung: 
Miriam Schulz
Kosten: 
30 Euro pro Termin